Zwischen Vorfreude und Trennungsschmerz

Mir wurde in letzter Zeit häufiger Mal gesagt, ich solle das mit dem Auszug aus meiner neuen Wohnung etwas weniger emotional sehen. Vielleicht stimmt das. Vielleicht aber auch nicht. Ich schwanke da selber noch. Einerseits fühle ich mich wie jemand, der mit seinem Partner Schluss macht, weil man was besseres gefunden hat, andererseits ist es nur eine gefühllose Wohnung, die in den letzten Monaten nichtmal sonderlich nett zu mir war. Und hej, als nächstes erfüllt sich mein lange gehegter Altbautraum! Trotzdem schwelge ich letzter Zeit ein bisschen in Erinnerungen wie alles angefangen hat und scrolle durch Fotos durch. Die besten gibt's jetzt im Rückblick auf zwei wunderbare Jahre 1-Zimmer-Wohnung.