Auf die Freundschaft - Happy Valentine's Day!

Das Instagram mein Leben in den letzten Monaten etwas auf den Kopf gestellt hat, wisst ihr ja schon. Aber jetzt müsst ihr da nochmal durch, denn ETSY, der Online-Marktplatz für schöne Dinge, hat mich Anfang diesen Jahres gefragt, ob ich nicht vielleicht jemandem, ich in besagtem sozialen Netzwerk kennengelernt habe, zum Valentinstag ein anonymes Überraschungspaket schicken möchte. Da war ich doch sofort dabei und ich wusste auch gleich, bei wem der Postbote klingeln würde. [Kooperation.]
Aber erstmal alles auf Anfang: Wie bin ich überhaupt zu Instagram gekommen? Tja, es war die liebe Liebe. Mein Freund, der damals noch nicht mein Freund war, war im Urlaub in Ecuador und damit ich ihm dort ein wenig folgen konnte, meldete ich mich auf seine Empfehlung bei Instagram an (hat offensichtlich nicht geschadet). Ich begann diese verrückte Bilderwelt zu erkunden, bin Menschen gefolgt, habe selbst Bilder geteilt und auf einmal wurde mir sogar zurückgefolgt. Von völlig fremden Menschen. Das war schon komisch. Mit der Zeit findet man in dieser großen, bunten Welt seine Ecke mit Menschen, die einem gefallen, die Dinge teilen, die einem gefallen und mit denen man eine Leidenschaft teilt. Sei es die für Pflanzen, Kaffee oder die für Katzen. Man kennt sich zwar nicht persönlich, hat aber trotzdem Gemeinsamkeiten. Auf ein Herzchen, folgt ein Kommentar und es werden Nachrichten draus. Aus den Namen hinter'm @ wird eine greifbare Person.
Und dann, tja, irgendwann habe ich dann mal gefragt, ob mir in meinem Serienwahn zufällig jemand ein paar Staffeln von Mad Men leihen könnte und die liebe B antwortete mir. Zwei Tage später stand ich in Ihrer wunderschönen Wohnung, um mir die DVDs abzuholen. Als Dankeschön für's Leihen kam dann ein paar Wochen später noch eine Waffel dazu, der weitere Kaffees, Tees und Frühstücke folgten. Geredet wurde über neuste Einrichtungstrends, Tüddelkram, aber auch über diese anderen Menschen da auf Instagram. Das ist jetzt schon 1 ½ Jahre her. Inzwischen hat die liebe B geheiratet und ich war sogar eingeladen (und konnte nicht hingehen. Dabei war es die allerschönste Hochzeit, habe ich mir sagen lassen!) und wir haben unsere fast allwöchentliche Quiz-Runde etabliert. Hat der gute Jon Hamm doch glatt eine Freundschaft losgetreten. 

Wem in diesem sozialen Netzwerk sollte ich also sonst ein kleines Päckchen zum Valentinstag schnüren, wenn nicht ihr? Also ab auf Etsy.com und die Suche ging los. War aber gar nicht so einfach, denn Etsy ist immerhin der größte Online-Marktplatz für Vintage, Handarbeit & Design - da muss man erstmal selektieren. Viele Dinge sind zwischendurch in meinem Warenkorb gelandet, genauso viele aber auch wieder rausgeflogen. Es. war. nicht. einfach. Was mir klar war: es muss etwas rosanes in dabei sein, etwas aus Keramik und ich weiß, dass B schon länger nach einem Poster sucht, dass einen vernebelten Wald zeigt. Und tadaaa - ich bin fündig geworden!
[1]Keramikschale von STUDIOGOLDTON [2] Print von STUDIONAHILI [3] Keramikteller von KAROUNDAUGUSTE [4] Holzbrettchen von NOTONKERAMIK
So schön, oder? In den schönen Teller von KAROUNDAUGUSTE hab' ich mich gleich so sehr verguckt, dass er hier auch direkt einziehen durfte. Allerdings in Mint!
Ich hoffe so sehr, dass das Geschenk gefällt. Ich bin ja schon ein bisschen nervös - zumal ich so schlecht im Geheimhalten bin. Seitdem das Paket bei B angekommen ist, herrscht schon große Verwirrung woher es wohl kommen mag und ich platze fast - zumal ich schon verdächtigt wurde. Aber ich habe dicht gehalten - bis jetzt. Denn jetzt darf es endlich raus: Hej, liebe B! Ich war's! Einen ganz wundervollen Valentinstag wünsch' ich dir - auf die Freundschaft!
Vielen Dank ETSY für diese schöne Idee. An wen hättet ihr zum Valentinstag so ein Päckchen geschickt?

[Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Etsy.de entstanden.]

Kommentare :

  1. Schöner Post! :) Ich bin auch gerade durch Insta auf deinen Blog gekommen! Wirklich spannend!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich hübsche Sachen hast du ausgesucht! Schon toll, was durch Social Media entstehen kann.
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen