Flohmarktfundstücke vom 22.07.2018


[Werbung, da Orts und Markennennungen enthalten sind. Ich bekomme hierfür kein Geld und habe alles selbstgekauft] Ich habe euch vor kurzem in meinen Instagram-Stories gefragt, was für Content ihr euch wünschen würdet und zu meiner Überraschung haben sehr viele nach Posts über meine Flohmarktfundstücke verlangt. Zeit also, die alte Rubrik hier auf dem Blog mal wieder mit Leben zu füllen!


Heute morgen waren Flohmarkt in der Preetzer Innenstadt und auf dem Parkplatz des Kieler Hornbach-Marktes. Ersteren mag ich, trotz der etwas weiteren Entfernung, immer sehr gern, weil es dort so angenehm ruhig zugeht. Also sind meine Mutter und ich dort heute morgen um sechs auch als allererstes hingedüst und haben uns umgeschaut.

Ich war hauptsächlich auf der Suche nach Sommerkleidern mit sehr, sehr wenig Stoff, in denen es sich in der kommenden Woche gut aushalten lässt. Es sollen hier oben immerhin über dreißig Grad werden und ich hatte bisher nur ein Sommerkleid, in dem es sich bei diesen Temperaturen aushalten lässt (ich nenne es liebevoll meinen "Sommersack").

Zwischendurch bin ich aber doch noch an einer pfirsichfarbenen Leinenhose hängen geblieben, die mir aber leider ein klein wenig zu eng war.

Dennoch bin ich in Preetz nicht leer ausgegangen und habe folgendes mitgenommen:

Einen Jumpsuit von Vero Moda in dunkelblau mit rosanen Punkten.


Eine helle, etwas weiter geschnittene Jeans, die sich - glaube ich - sehr schön mit der weißen Bluse von Esprit (s.u.) kombinieren lässt.


Einen weißen Vorhang aus sehr dickem Stoff, den ich als Sonnenschutz für den Balkon verwenden werde und zwei Hakenleisten aus Holz, von denen ich eine wahrscheinlich in der Küche anbringen werde. Die zweite kommt in meine Kellerkiste für einen zukünftigen Kleingarten (wir suchen aktuell nach einem in der Kolonie Dubenhorst - also falls jemand jemanden kennt und so?).


Nach Preetz ging es dann zu Hornbach, wo es bereits ein wenig voller war. Irgendwie fand ich den Flohmarkt dort heute eher so lala, weil zwischen den normalen Verkäufern sehr viele Stände von Händlern standen. Davon bin ich immer kein großer Fan (und finde, dass es z.B. in Preetz sehr viel netter gelöst wurde. Dort stehen alle Händlerwagen auf dem Markplatz, während Privatleute in den Nebenstraßen verkaufen). Trotzdem habe ich auch hier etwas gefunden:

Eine weiße Bluse von Esprit - neu und noch mit Preisschild...


... und kurzes Kleid von H&M mit Knopfleiste - lustiger Weise wollte ich so eines gern finden. Eigentlich eher aus Leinen und mit Holzknöpfen, aber nunja.


Darüber hinaus lag dort an einem Stand noch eine ganz tolle Lampe aus Holzfurnier. Die habe ich aber jemand anderem überlassen, der vielleicht weiß, wohin damit. Man muss ja auch nicht immer alles kaufen, was man gerade schön findet. Insgesamt habe ich für alles heute um die 20 Euro ausgegeben.

Nächste Woche, am 29.07., sind hier Flohmärkte in Kiel und Umgebung:

Toom Baumarkt, Russee
Famila, Kiel Meimersdorf



-->