DIY Sanduhr-Planter aus Blumenkübeln

Kürzlich habe ich mich in einen Blumenkübel verliebt – der allerdings leider die falsche Farbe hatte. Also habe ich überlegt in zu lackieren, war aber unsicher, ob das so klappen würde, wie ich mir das vorstellte. Also habe ich den Plan zunächst verworfen.

Dann war ich im Baumarkt, stand zufällig vor den Blumenkübeln und fing an mit ihnen zu spielen. Ich stellte sie wie Bauklötzchen übereinander, kombinierte verschiedene Formen und Größen und wusste: das wird der neue Blumenkübel für meine Monstera.

Schnell stand fest: ich wollte gern einen Planter in Form einer Sanduhr haben. Für ein bisschen Asymetrie habe ich mich für einen kleinen Topf unten und einen großen Topf oben entschieden. Das Gute an diesen Kübeln ist übrigens, dass sie aus sehr leichtem Fieberzement und so sehr leicht zu handeln sind.

Also holte ich schnell einen Einkaufswagen & packte alles ein, was ich brauchen würde: zwei Blumenkübel und einmal Montagekleber.

Mit dem Kleber habe ich zunächst die Löcher am Boden der Töpfe versiegelt. Gegen Staunässe wird am Ende einfach etwas Blähton in den Topf gefüllt.

Anschließend habe ich beide Töpfe mit dem Montagekleber mit einander verklebt und beschwert, sodass der Kleber über Nacht durchtrocknen konnte.

Man hätte ihn nun genau so lassen können, allerdings ist mein Vorsatz für diese Wohnung auch mal etwas Farbe zu wagen. Also habe ich ihn im gleichen Ton lackiert, wie die rostrote Wand im Badezimmer. Bei dem Material der Töpfe habe ich auf eine Vorbehandlung verzichtet – je nach Topf, sollte man das aber in Betracht ziehen, damit der Lack hält.

Im ersten Schritt habe ich die Unterseite und die Verbindungsstelle mit einem Pinsel angemalt, damit ich anschließend den Rest entspannt mit einer Farbrolle lackieren kann.

Anschließend habe ich dann den gesamten Planter zwei Mal mit dem Lack lackiert.

Und zack, ist der Planter auch schon fertig!

Weitere Posts

DIY Spiegel zum Anlehnen für’s Badezimmer

DIY Hochbeete für den Garten

Weniger Müll, Mehr Recycling – PolyMeer aus Kiel

Ein Zuhause für Musik – SONOS x HAY [Werbung]

3 thoughts on “DIY Sanduhr-Planter aus Blumenkübeln”

  1. Der Planter sieht einfach grandios aus – Form, Farbe, alles absolut perfekt! Und auch ziemlich praktisch, so kann man die Pflanze erst in kleineren und später im größeren Kübel einpflanzen, wenn sie dann noch weiter gewachsen ist (und man die umgekehrte Sanduhrform mag, natürlich). Jetzt muss meine Monstera nur noch so schön groß werden wie deine! Liebe Grüße:)

  2. Hallo liebe Johanna,

    eine absolut geniale Kreation! Ich bin begeistert und möchte die Idee gerne umsetzen…. aaaaber wo muss ich hin um diese tollen Pflanztöpfe zu finden? Würdest Du das verraten?! Das wäre großartig!
    Besten Dank und sonnige Grüße
    Alice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.