Posts mit dem Label Nachhaltigkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Nachhaltigkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Fast ein Jahr Carsharing - ein kleiner Erfahrungsbericht


[PERSÖNLICHER ERFAHRUNGSBERICHT / KEINE WERBUNG] Im Mai letzten Jahres fing es auf einmal an zu ruckeln. Der Peugeot meines Freundes, den ich bis dahin immer mitbenutzen durfte, gab den Geist auf. Er hatte quasi Schluckauf - irgendwas am Motor kaputt. Jedenfalls hatte er immer mehr Aussetzer. Dann lag auch noch bald der TÜV an, dafür hätte man auch nochmal dies und das reparieren lassen müssen. Kurzum: wirtschaftlicher Totalschaden.

Was Nachhaltigkeit für mich bedeutet - Teil 2: Ist nachhaltig Wohnen und Bloggen vereinbar?


Sodele, in Teil 1 zu diesem Artikel ging es ja bereits um Nachhaltigkeit im Alltag. In diesem, zweiten Teil, soll es nun um nachhaltiges Wohnen gehen und wie nachhaltiges Bloggen gehen soll - und ob das überhaupt zusammen geht. Dazu muss ich ein wenig ausholen. [ENTHÄLT UNBEZAHLTE WERBUNG]


Fair shoppen in Kiel: Frau Beta in der Wilhelminenstraße


[WERBUNG/ UNBEZAHLTE KOOPERATION] Auf der Suche nach einer neuen Hose (inzwischen hatte ich nur noch zwei schwarze Jeans, die sich abwechseln) hat es mich gestern in den Kieler Laden "Frau Beta" verschlagen. Den hatte ich tatsächlich noch gar nicht so richtig auf dem Radar, bis ich Tania auf Instagram entdeckt habe. Dort plaudert sie in den Stories munter drauf los, was es so neues im Laden gibt und siehe da: sie hat ziemlich viele Klamotten von Fairtrade-Labels wie Armedangels oder Kings of Indigo - da musste ich hin! 
-->